Elektromobilität

Green NCAP: Elektroauto Dacia Spring holt Bestnote im Umwelt-Test

10.10.2022

Dacia Spring

Beim Green NCAP hat der Dacia Spring die Bestnote von fünf Sternen erzielt! Damit bescheinigt die Initiative dem ersten Elektroauto von Dacia eine vorbildliche Umweltfreundlichkeit, niedrige Schadstoffemissionen und einen geringen Verbrauch. Wir stellen die Ergebnisse im Detail vor.

Das europäische New Car Assessment (zu Deutsch: Bewertung neuer Fahrzeuge, kurz NCAP) kennen die meisten Menschen durch die ausführlichen Sicherheits-Tests. Doch eine ebenso wichtige Wertung beleuchtet die „grünen“ Eigenschaften eines Autos – daher die Bezeichnung Green NCAP.

 

Die Bestnote beim Green NCAP kommt einem Ritterschlag für Umweltfreundlichkeit gleich. Diesen höchsten Standard erreicht ein Fahrzeug nur, wenn es die Reduzierung seiner eigenen Schadstoffe und Treibhausgase maximiert und gleichzeitig unter realen Bedingungen mit einem minimalen Verbrauch an fossilen Brennstoffen und/oder Strom arbeitet.1

E-Auto Dacia Spring holt 29,8 von 30 Punkten – ein nahezu perfektes Ergebnis

Nun aber zu den Details. Wie hat sich der Dacia Spring in den einzelnen Kategorien und vor allem beim Verbrauch geschlagen? Als reines Elektroauto verdient er sich beim „Green Air Index“ die vollen zehn Punkte – schließlich stößt er, weil er mit Strom betrieben wird, lokal keinerlei Schadstoffe aus, die Luft bleibt also sauber. Beim „Energy Efficiency Index“ sichert sich das Elektroauto mit 9,8 von zehn Punkten ein herausragendes Ergebnis. Basis dafür ist der äußerst niedrige kombinierte Stromverbrauch von nur 13,9 kWh/100 km nach WLTP-Norm. Dank seines Elektroantriebs und geringen Gewichts unterbietet der Dacia Spring in drei von vier Tests sogar die vorgesehenen Topwerte. Die dritte Wertungskategorie lautet „Greenhouse Gas Index“. Dabei betrachtet Green NCAP das Fahrzeug nach dem sogenannten Well-to-Wheel-Ansatz: Wie viel Treibhausgase entstehen über den Lebenszyklus des Fahrzeugs, also auch für die Gewinnung und Bereitstellung der Antriebsenergie, für die Herstellung und die Entsorgung? Für den Dacia Spring verteilen die Prüfer auch hier die Bestwertung: 10/10. Im Gesamturteil erzielt das smarte Elektroauto für die Stadt damit 29,8 von 30 möglichen Punkten – ein nahezu perfektes Ergebnis!

 

Im abschließenden Urteil lobt Green NCAP den Spring in den höchsten Tönen. Seine Leistung spreche all jene an, die eine funktionelle, saubere, effiziente und erschwingliche individuelle städtische Mobilität suchen. Lob verdient das kompakte E-Auto für seine lokale Schadstofffreiheit und seinen niedrigen Verbrauch. Mit fünf Sternen und einem Gesamtergebnis von 9,9 sei der Dacia Spring ein Vorbild für andere.2

Green NCAP prüft Fahrzeuge auf ihre Umweltfreundlichkeit

Die unabhängige Initiative Green NCAP (New Car Assessment Programme) setzt sich für die Entwicklung sauberer, energieeffizienter und möglichst umweltfreundlicher Fahrzeuge ein. Seit 2019 prüft sie PKW im Hinblick auf ihre Umweltfreundlichkeit. Der Fokus der Untersuchung liegt auf Schadstoffemissionen, der Kraftstoff- bzw. Energieverbrauch und Treibhausgasen. Für Konsumenten ist dieses Verfahren nützlich, um zu erfahren, welche Autos die besten Werte haben und darauf basierend auch möglicherweise eine Kaufentscheidung zu treffen. Sowohl Elektroautos als auch PKWs mit konventionellem Verbrennungsmotor werden dabei unter die Lupe genommen.

 

Für die Bewertung hat Green NCAP ein System mit fünf Sternen entwickelt, mit dem sich Fahrzeuge schnell und unkompliziert vergleichen lassen. Seit 2022 gilt ein zweistufiger Ansatz: Zunächst müssen die Kandidaten sich auf dem Labor-Prüfstand und der Straße beweisen. Wer dabei gut abschneidet, stellt in vier weiteren Tests die Robustheit seiner guten Leistung unter Beweis. Die Testbedingungen umfassen dann zum Beispiel niedrige Temperaturen von -7 Grad Celsius, eine hohe Zuladung, eine sportliche Fahrweise oder auch eine Stau-Simulation.Dabei wurden auch die Prüfungsmethoden verschärft und man orientierte sich an der WLTP (Worldwide Harmonized Light-Duty Test Procedure) bzw. WLTC (Worldwide harmonized Ligh-Duty Test Cycle). Dabei handelt es sich um ein in der EU verpflichtetes Messverfahren zur Ermittlung von Emissionen und dem tatsächlichen Verbrauch, das PKWs vor der Zulassung durchlaufen müssen.

Elektroauto und Stromverbrauch

Im Unterschied zu Autos mit konventionellem Verbrennungsmotor steht für Besitzer von Elektroautos nicht der Sprit-, sondern der Stromverbrauch im Fokus. Wie oft muss man das E-Auto laden und wie viel Strom verbraucht man auf einer bestimmten Strecke? Die mit dem Verbrauch verbundenen Kosten stellen einen wesentlichen Teil der Unterhaltskosten von E-Autos dar.

 

Klar ist: Je effizienter der Stromverbrauch eines Elektroautos, desto höher ist auch die Reichweite. Jedoch bedeutet ein großer und schwerer Akku nicht automatisch auch eine hohe Reichweite. Auch Faktoren wie die Größe, die Konstruktion und das Gewicht des Autos spielen für den Verbrauch und damit auch für die Reichweite eine entscheidende Rolle. Ein weiterer Aspekt, der den Stromverbrauch ebenfalls beeinflusst, ist das Thema Ladeverlust. Denn beim Laden wird mehr Strom verbraucht, als letztendlich tatsächlich in den Akku des E-Autos eingespeist wird, was an der Umwandlung von Wechselstrom aus der Stromquelle in Gleichstrom, der für das Elektroauto benötigt wird, liegt. Auch das Fahrverhalten hat einen maßgeblichen Einfluss auf den tatsächlichen Stromverbrauch. Je schneller man fährt, je mehr Passagiere mitfahren, je schwerer man das Auto belädt und je mehr Geräte während der Fahrt in Betrieb sind (Klimaanlage, Radio etc.), desto größer ist der Verbrauch. Weitere Faktoren sind auch äußere Umstände wie Verkehr, Witterungsverhältnisse und die Beschaffenheit der Fahrbahn. Außerdem kann man durch eine vorausschauende und umsichtige Fahrweise mit dem vorhandenen Strom effizient haushalten, die Reichweite ausbauen und Geld sparen.

Der Spring: Das günstige und smarte Elektroauto von Dacia

Mit dem smarten City-SUV brachte Dacia im Frühling 2021 sein erstes E-Auto auf den Markt. Dieses Modell punktet nicht nur durch seinen günstigen Preis, sondern auch durch sein sportliches Design und einer hohen Nutzerfreundlichkeit. 

 

Der Spring vereint alle Ansprüche an einen praktischen City-SUV: Mit einer vorausschauenden und umsichtigen Fahrweise kann eine Reichweite von bis zu 305 km herausgeholt werden. Vor allem im städtischen Bereich kommt damit im Alltag gut über die Runden. Im geräumigen Cockpit des E-Autos können vier Passagiere bequem Platz nehmen und der Kofferraum bietet mit 290 Liter Volumen großzügigen Stauraum für Einkäufe und anderes Gepäck. Das Auto ist mit einem Akku ausgestattet, der über eine Leistung von 26 kWh verfügt. Mit an Bord: Intelligente Technologien, die für ein noch effizienteres Fahrerlebnis sorgen. So verfügt das Dacia Elektroauto beispielsweise über einen "Eco-Modus", mit dem man bis zu 9 % Strom sparen kann, indem die Geschwindigkeit auf 100 km/h begrenzt wird. Auf diese Weise kann man die Reichweite zusätzlich ausbauen.

 

 

Wollen Sie den Dacia Spring live erleben? Dann besuchen Sie einen Händler in Ihrer Nähe und testen Sie das E-Auto bei einer persönlichen Probefahrt.

 

Quelle: https://www.greenncap.com
2 Quelle: https://www.greenncap.com
3 Quelle: https://www.adac.de

 

(Stand 10/2022, Irrtümer vorbehalten)