Der Automobilpreis Marcus erfreut sich großer Beliebtheit

Auch dieses Jahr hat der ÖAMTC wieder 15 besondere Automodelle des Jahrgangs 2013 mit dem Marcus Award ausgezeichnet. Bei der feierlichen Preisverleihung am 14. März 2014 im Österreichischen Museum für angewandte Kunst (MAK Wien) wurde der Marcus in drei voneinander unabhängigen Wertungen vergeben. Das unterscheidet den Marcus grundlegend von anderen Automobilpreisen, erklärt ÖAMTC-Verbandsdirektor Oliver Schmerold.

Zunächst waren die Club-Mitglieder am Wort und haben die beliebtesten Neuheiten 2013 gewählt. In der zweiten Wertung waren die ÖAMTC-Experten am Zug, die die wirtschaftlichsten Neuheiten 2013 ermittelt haben. In der dritten Wertung, der innovativsten Neuheit 2013, wurden schließlich neuartige und zukunftsweisende Konzepte von einer unabhängigen Fachjury bewertet.

Der ÖAMTC hat wie im letzten Jahr alle seine Mitglieder eingeladen, die beliebtesten Autos des Landes zu wählen. Von den 1,8 Millionen wahlberechtigten Club-Mitgliedern wurden 47.169 Stimmen zu den Lieblingsfahrzeugen des Jahrgangs 2013 abgegeben. Gegenüber der Abstimmung im vergangenen Jahr ist das ein Plus von 22,5 Prozent. Zur Wahl standen 58 Fahrzeuge in sieben Kategorien, vom kleinen Stadtflitzer über das Familienauto bis hin zum Sportwagen. Nominiert waren sämtliche Neuerscheinungen des Jahres 2013 inklusive neuer Karosserievarianten – nicht berücksichtigt waren neu hinzugekommene Motorisierungen oder Facelifts von Modellen, die schon zuvor angeboten wurden.

Der Marcus ist aber nicht nur eine Frage der Beliebtheit. Unabhängig der Club-Mitglieder-Votings kam auch die anerkannte technische Kompetenz des ÖAMTC zum Einsatz. Die Wirtschaftlichkeit aller 58 Fahrzeugmodelle wurde von den Technik-Experten des Clubs nach einem bewährten und praxisnahen Schema berechnet. Einen Marcus als wirtschaftlichstes Auto des Jahrgangs 2013 erhielt in jeder der sieben Kategorien das Fahrzeug mit den geringsten monatlichen Kosten. Grundlage für die Berechnung waren der Neukauf des Fahrzeugs und eine angenommene Haltedauer von fünf Jahren. Die jährliche Kilometerleistung wurde in Abhängigkeit von Fahrzeugsegment, Kraftstoffart und Motorleistung festgelegt. Basis dafür waren die branchenweit anerkannten Werte von Eurotax. Um ein möglichst komplettes Bild der Wirtschaftlichkeit zu erhalten, wurden außerdem die motorbezogene Versicherungssteuer und eine Prämie für die Grundstufe 9 der Haftpflichtversicherung herangezogen. Auch Wertverlust, Kraftstoffverbrauch, Wartungskosten, Reifenkauf und die Kosten für diverse Reparaturen wurden berücksichtigt.

Bereits letztes Jahr wurde die Wirtschaftlichkeit von 61 Fahrzeugen von ÖAMTC Technik Experten berechnet und in der Kategorie „Kind & Kegel“ (Familienautos) wurde der Dacia Lodgy dCi90 Ambiance mit dem Marcus Award als wirtschaftlichstes Auto des Jahrgangs 2012 ausgezeichnet.

Bei der diesjährigen Verleihung wurde in der Kategorie „Kombis und Vans" der Dacia Logan MCV Ambiance dCi 75 mit dem Marcus als wirtschaftlichstes Auto des Jahrgangs 2013 prämiert.

Zum Abschluss kürte eine Jury aus Autoexperten schließlich den Wegweiser in die Zukunft. Aus 12 Fahrzeugen, die in der Kategorie Wegweiser vorgestellt wurden, konnte sich der BMW i3 durchsetzen und hat sich den Marcus für besonders zukunftsweisende Technologie verdient.

Mehr Infos auf http://www.oeamtc.at/

Die Dacia Philosophie

ErfahrenSie wofür Dacia steht

Mehr Infos

Historie

Entdecken Sie den Ursprung der Erfolgsgeschichte

Mehr Infos

Multimedia

SinnvolleTechnologie

Mehr Infos

Dacia Preise und Umwelt